06 Sep 2013
September 6, 2013

Suche nach verstecktem Ghetto-Archiv in Warschau

Unter dem ehemaligen Warschauer Ghetto wird der jüdischen Arbeiterbewegung “Bund” vermutet weiterlesen →

László Csatáry leitete 1944 ein Ghetto, von dem aus mehr als 15.000 ungarische Juden nach Auschwitz deportiert wurden. Im September sollte sein Prozess beginnen. Jetzt starb er mit 98 Jahren. weiterlesen →

Anno ’44: Augen voller Wut, ausgemergelte Körper und eine malerische Liebeserklärung an seinen dreijährigen Sohn Tommy. Mit ganzer Wucht trifft den Besucher die Ausstellung “Bedřich Fritta – Zeichnungen aus dem Ghetto Theresienstadt” im Jüdischen Museum Berlin. Lange versteckt, offenbaren die Bilder die Lügen des Lagerlebens im Vorzeige-KZ. weiterlesen →

21 Mai 2013
Mai 21, 2013

Rabbi Murmelstein erzählt vom Ghetto

Claude Lanzmanns neues Meisterwerk “Le Dernier des Injustes” läuft in Cannes außer Konkurrenz. Dagegen kommen auch die Brüder Coen mit ihrer Huldigung an den Folk, “Inside Llewin Davis”, nicht an. weiterlesen →

Eine Ausstellung im Jüdischen Museum Berlin zeigt Zeichnungen aus dem KZ Theresienstadt. weiterlesen →

Marek Edelman war einer der Kommandanten des Warschauer Ghetto-Aufstands. Er starb 2009. Zum 70. Jahrestag des Aufstands erscheinen seine Aufzeichnungen über die menschliche Seite des Ghetto-Alltags. weiterlesen →

16 Apr 2013
April 16, 2013

Nicht vom Tod, sondern vom Leben erzählen

Am 70. Jahrestag des Beginns des Ghettoaufstands wird diesen Freitag in Warschau das Museum der Geschichte der polnischen Juden teileröffnet Gabriele Lesser weiterlesen →

In der Frage der nicht gezahlten Renten an ehemalige jüdische Ghettoarbeiter verschärft Israels Regierung den Ton gegenüber Berlin. Die Fraktionen von Union und FDP verweigern eine Lösung, Vorschläge der Opposition für eine Gesetzesänderung scheiterten im Bundestag.   weiterlesen →